Schreibtisch mit Kalender und Büroutensilien

Rechtsgebiete

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Selbst bei größter Umsicht sind Werbemaßnahmen oder Webseiten oft eine leichte Beute für Abmahn-Vereine oder Wettbewerber und ziehen lästige Abmahnungen nach sich. Bieten Sie keine Angriffsfläche.

Kleine Fehler bei der Produktbeschreibung, im Impressum, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Widerrufsbelehrung oder der Datenschutzerklärung können böse enden. Vermeiden Sie eine Accountsperre oder Auslistung.

Recht zu haben, reicht leider oft nicht! Bei der Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Lieferantenverträgen lauern viele Fallen. Der Erfolg liegt in der Vertragsgestaltung.

Marken sind das Kapital der Firma. Sie schaffen Identität und Kundenbindung. Dabei fängt der Schutz bei der Markenanmeldung an. Leider wird hier oft viel falsch gemacht. Wir machen es von Anfang an richtig.

Die Vermögen werden größer. Ebenso der Wunsch selbst über die Verteilung des Nachlasses zu bestimmen. Das deutsche Erbrecht macht strenge Vorgaben, aber mit der richtigen Strategie überlassen Sie nichts dem Zufall.  

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

An jedes Produkt werden gesetzliche Anforderungen gestellt. Eine Missachtung kann Existenzen zerstören, weshalb man sich vorher genau mit den größten Gefahren auseinander setzen sollte. Mit meiner Hilfe vermeiden Sie behördliche Beanstandungen, hohe Bußgelder oder einen Produktrückruf.

Was muss eigentlich zwingend auf dem Produkt stehen und was ist unter allen Umständen verboten? Dabei machen viele mehr falsch als richtig und das kann teuer werden. Ich prüfe Ihre Etikettierung, bevor es zu Umsatzverlusten kommt.

Schnell noch ein Foto oder Video aus dem Internet eingefügt und dann online gehen? Damit ist schon mancher reingefallen. Bildnutzungsrechte bieten viele Stolpersteine, wo es keiner vermutet, beispielsweise beim Anhängen an fremde Angebote bei Amazon.

Als Gründer im Paragraphen-Dschungel verirrt? Augen zu und durch kann schlimmstenfalls zum Firmen-Aus führen. In der Gründungszeit ist es oft schwer, den Überblick zu behalten. Ein unverbindlicher Check-up zeigt Ihnen Ihren Handlungsbedarf.

Die Tourismusbranche ist derzeit besonders gebeutelt. Hier gilt es die Chancen zu erkennen und Produkte dort sinnvoll umzustrukturieren, wo Einsparpotential besteht. Etwa indem geprüft wird, ob die Produkte noch dem Pauschalreiserecht unterliegen. Hier können kostspielige Sicherungsscheine eingespart werden. Ein Segen, da die Insolvenzversicherungen durch die Krise immer teurer werden. 

Leistungen

2. Umfassende Rechtsberatung für Ihr Business

3. Beantwortung von Einzelfragen, umfangreiche Gutachten und Spezialanfragen

4. Vertretung gegenüber Mitbewerbern und in Gerichtsverfahren, z.B. bei Abmahnungen oder im Wettbewerbsprozess

5. Beratung bereits bei der Produktvermarktung, z.B. zu den gesetzlichen Anforderungen an Ihr Produkt oder zu vertraglichen und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen

6. Inhouse Legal Counsel on demand Services bei besonderem Bedarf („Externe Rechtsabteilung“)

7. Rechtliche Check-ups (Produkte, Webseite, AGB)

8. Gründerberatung / Check-up der „Legal Must Haves“ für Ihr Unternehmen

9. Krisenberatung, z.B. bei Produktrückruf oder Auslistung

10. Maßgeschneiderte unternehmensinterne Schulungen und Vorträge

Junge Rechtsanwältin mit weißem Hemd und schwarzem Blazer über der Schulter
Ein schwarzer Stift liegt auf einem Block neben einem Handy und einer Pflanze auf einem Schreibtisch

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Junge Rechtsanwältin mit weißem Hemd und schwarzem Blazer

Marie Vandersanden
Volljuristin mit „Master of Laws“ im europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht (LL.M. Eur.) und erfolgreich abgeschlossenen Fachanwaltslehrgang im Gewerblichen Rechtsschutz.

Über die Kanzlei

Rechtsanwältin Marie Vandersanden

Nach Abschluss beider juristischer Staatsexamina, Aufbaustudium mit LL.M.-Abschluss und Anwaltszulassung durch die Rechtsanwaltskammer München, zunächst Anstellung in führender europäischer Großkanzlei (Nörr Stiefenhofer Lutz, heute: Noerr LLP) am Standort München.

Anschließend Leitung der Rechtsabteilung in einem weltweit agierenden Konzern der Konsumgüterindustrie (UNIVEG, heute: Greenyard Fresh) als „Head of Legal“ und Prokuristin. 2015 Gründung der eigenen Kanzlei in Bremen mit Schwerpunkt auf folgende Zielgruppen:

Unternehmen

Start-ups

Agenturen

Online-Shops

Verkäufer

Einzelhandel

veranstalter

Marketing - und Rechtsabteilungen

In der Kanzlei Vandersanden trifft die hohe fachliche Kompetenz und Struktur einer großen Rechtsanwaltskanzlei auf das unternehmerische Denken eines Weltkonzerns. Bei grenzüberschreitenden Sachverhalten profitieren Mandanten von Verhandlungsstärke bei Gesprächen mit internationalen Geschäftspartnern und Behörden in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch, einschließlich juristischer Fachsprache.

Presse & Publikationen

Interviews

2021 Experten-Interview zum Thema "Enterben, aber richtig", u.a. abgedruckt in: illu der Frau 2/2021, Seiten 74-75
2020 Interview zum Thema "vOffice – das virtuelle Büro für die Anwaltschaft",
veröffentlicht im Exklusiv-Newsletter des Deutschen Anwaltverlags
2020 Experten-Interview zum Thema "Namensänderung am Beispiel von Michael Wendler", u.a. abgedruckt in: Von Frau zu Frau 6/2020
2019 Experten-Interview zum Thema "Regionale Lebensmittelkennzeichnung",
u.a. abgedruckt in: Von Frau zu Frau 10/2019

Veröffentlichungen

2013 Kommentar zum Gentechnikgesetz (GenTG), Verlag C.H. Beck (Herausgeber: Schröder/Kapoor); Mitautorin diverser Artikel
2010 Experience with the GenDG in a cross-diagnostic Laboratory,
in: ClinChem48(9): A81 (with Dr. med. Hanns-Georg Klein)
2008 „ohne Gentechnik“ - Neues zur Kennzeichnung von Lebensmitteln,
in: Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht (ZLR) 2008, 543-558